Rundenstart für den Rugby-Club Rottweil verschoben

Den geplanten Saisonstart mit der Heimbegegnung gegen den TSV 1846 Nürnberg am kommenden Samstag muss der RCR verschieben. Die Nürnberger baten um Verschiebung, da sie urlaubsbedingt zu wenige Stürmer für die Gedränge in der ersten Reihe hätten. Diese Spieler sind für diese Positionen speziell trainiert und nicht jeder Rugger kann diese Position spielen. Die Staffelleitung entsprach dieser Bitte und verlegte das Spiel auf den 12. Oktober 2019.

Somit startet der RCR diese spannende Saison am 14.09.2019 mit einem Heimspiel gegen den Heidelberger TV. Die weiteren gegnerischen Teams sind: 1. -Liga- Absteiger  Neckarsulmer SU, München RFC, StuSta München, TSV 1846 Nürnberg, Aufsteiger RFC Augsburg und der RC Unterföhring.

Nach der aufregenden  und  sehr erfolgreichen vergangenen Saison hatten die „Schwarz-Gelben“  im Mai als Tabellenzweiter  die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga erreicht. Nach dem Sieg im Play-Off-Spiel gegen die TGS Hausen, dem Meister der Westgruppe, mussten wir im Aufstiegsfinale gegen den SC Neuenheim deren Überlegenheit anerkennen und der SCN kehrt ins Rugby-Oberhaus zurück. Im danach folgenden Relegationsspiel gegen den Zweitletzten der 1. Bundesliga Süd-West, der SG TV/CFR Pforzheim schafften unsere Jungs die Sensation leider nicht und verloren mit 38:51.

RCR-Coach Dr. Gustavo Lopez hat zusammen mit seinem Co-Trainer Franz Schmiederer und Physiotherapeut  Benjamin Gonzales das Team in intensiven Trainingseinheiten sowohl spielerisch, technisch und athletisch enorm weiterentwickelt  und zu einer äußerst homogenen Gruppe zusammengeführt.  Die Spieler sind sehr gut  auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Natürlich bleibt abzuwarten, wie schnell die „Schwarz-Gelben“ es schaffen werden in den Spielalltag der stark besetzten 2. Bundes-Liga, Gruppe Süd zurückzufinden.