Rugby-Club Rottweil erwartet den Münchner RFC

Zum letzten Heimspiel des Jahres  erwartet der RCR am Sonntag den Munich Rugby Football Club (MRFC) um 14.00 Uhr. Der RCR steht vor diesem Nachholspiel ungeschlagen auf Platz zwei  der Tabelle und möchte mit einem Sieg die Grundlage schaffen, die Tabellenspitze zu halten. Der MRFC belegt derzeit dem 5. Tabellenplatz.

Für die Bayern verliefen die bisherigen Spiele durchaus zufriedenstellend. Neben zwei deutlichen Niederlagen gegen den Lokalrivalen SV StuSta Freimann konnten sie drei Spiel gegen die Mitkonkurrenten  in der aktuellen Ligarunde für sich entscheiden. 

RCR-Kapitän Leonardo Faria und seine Mitspielern brennen darauf, die ehrgeizigen Münchner mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem notwendigen Einsatz  in Schach zu halten. Die „Schwarz-Gelben“ möchten an die Erfolge der bisherigen Erfolge der Runde anschließen.  Die starke Leistung beim Auswärtssieg gegen den TSV 1846 Nürnberg am vergangenen Wochenende schafft bei den Cracks zusätzliche Motivation. Das Hauptaugenmerk ist auf das Sturmspiel gerichtet, das die Grundlage schaffen soll, dass die Hintermannschaft (Drei-Viertel-Reihe) ihre Spielzüge und Kombinationen erfolgreich abschließen kann. Die MRFC‘ler müssen sich bei diesem Kräftemessen also von Anfang auf ein offensives Kampfspiel seitens der „Schwarz-Gelben“ einstellen.

Karl-Heinz Bahr (1. Vorsitzender) meint: „Trainer Gustavo Lopez hat das Team gut auf diese Begegnung vorbereitet. Die Früchte seiner engagierten Arbeit sehen wir von Spiel zu Spiel. Wir können mit einer starken und bewährten Stammformation das Spiel beginnen und  bei notwendigen Auswechslungen oder anderen Umstellungen können wir das angestrebte Niveau sowohl taktisch wie auch spielerisch halten. Dieses Spiel gegen den MRFC hat  einen sportlich hohen Stellenwert und ist wichtig. In diesem letzten Heimspiel des Jahres möchten wir uns am Sonntag aber auch bei unseren Zuschauern, treuen Fans und Unterstützern mit einem guten Spiel bedanken.“