RC Rottweil trifft wieder auf den SC Neuenheim (SCN) Aufstiegsfinale zur 1. Bundesliga

Der Rugby-Zweitligist RC Rottweil geht realistisch, trotz allem aber auch zuversichtlich ins Final-Spiel um den Aufstieg zur 1. Bundesliga (Sonntag 15.00 Uhr, Rugbyplatz SC Neuenheim). Gegner ist das Team des in den Rundenspielen der 2. BL-Süd klar dominierenden letztjährigen Absteigers aus dem Heidelberger Stadtteil Neuenheim, der am vorletzten Samstag das Play-Off Spiel gegen den RC Aachen mit 120:0 klar für sich entschieden hat.

Die „Schwarz-Gelben“ erkämpften sich in der starken 2. BL-Süd die Vizemeisterschaft und konnten sich im Play-Off-Spiel vor zwei Wochen zur 1. BL Süd/West bei der TGS Hausen (LK Offenbach) durchsetzen. Die „Schwarz-Gelben“ gehen durchaus selbstbewusst in diese Spitzenpartie, fühlen sich nicht als Außenseiter. Die Moral der Truppe ist gut und die sehr gute Leistung im lange Zeit offenen Rückrundenspiel gegen den SCN Ende April ist noch sehr präsent in den Köpfen der RCR’ler. Seither wurden von Chef-Trainer Gustavo Lopez und seinem Co-Trainer Franz Schmiederer  die Trainingseinheiten noch einmal intensiv genutzt, um einige Spielabläufe zu optimieren. An Motivation mangelt es bei den RCR’lern nicht und sie betrachten dieses Spiel als große Herausforderung, aber jeder weiß, dass die Rottweiler auf einen offensiv wie defensiv überaus dominanten Gegner treffen, der körperlich und technisch sehr athletisch und robust, mit einem äußerst starken Sturm und sehr schnell kombinierender Drei-Viertel-Reihe auftreten wird.

„Meine Spieler wissen was sie können und werden in diesem Aufstiegsfinale beim SCN alles geben“, fasst Trainer Gustavo Lopez die schwierige Aufgabe für den Sonntag zusammen. Seine Hoffnung ruht darauf, dass sein Team, wie in den  beiden Runden-Spielen dem Konkurrenten die Zähne zeigt, das vorhandene spielerische und kämpferische Potenzial abrufen wird, selbst agiert und gut reagiert. „Wenn der Kampf von meiner Mannschaft angenommen wird, wird es ein interessantes und hochspannendes  Spiel. Wir müssen aber von der ersten Minute an hellwach sein. Wir glauben an unsere Fähigkeiten, so wie wir es gegen den SCN zuhause im Ligaspiel, aber auch gegen den Westmeister TGS Hausen gezeigt haben. Wir möchten diesem Spiel unseren Stempel aufdrücken.“

Aufstiegsmodus zur 1. Bundesliga:

Als Sieger aus den Play-Off-Spielen  bestreiten der SCN und der RCR das Finale zum Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd/West. Der Gewinner steigt auf – der Verlierer hat im Relegationsspiel gegen den zweitletzten der 1. Bundesliga eine weitere Chance, das Oberhaus zu erreichen. Hier wartet mit der SG TV/CFR Pforzheim  ein seit Jahren etablierter, starker Gegner, der sich noch in der Saison 15/16 die Meisterschaft sicherte und in den letzten Jahren mehrfach in den Finals zur deutschen Meisterschaft stand.

Das Aufstiegs-Finale zur 1. Bundesliga Nord/Ost bestreiten die beiden Hannoveraner Teams SG Odin/VfR Döhren gegen den TSV Victoria Linden. Zum Relegationsspiel wartet dort der Hamburger RC.