RC Rottweil trifft auswärts auf den Karlsruher SV

Ergebnis

Karlsruher SV – RC Rottweil

3 : 39

 

Am Samstag geht es für den RC Rottweil in Karlsruhe darum, als Vizemeister in der 2. BL-Süd die weiße Weste in der Rückrunde zu bewahren. Der 2. Platz beweist die gute und intensive Arbeit des Teams mit ihrem Trainer Gustavo Lopez. Damit sind die RCR’ler für die Aufstiegsrunden-Spiele (KO-Modus) zur 1. Bundesliga qualifiziert. Gegner ist als Meister der 2. BL-West wohl der RC Luxemburg, der in der deutschen Liga mitspielt.

Nach dem Sieg gegen den Heidelberger TV wurde in dieser Trainingswoche bewusst Wert auf kleine Fehler und deren Abstellung gelegt, so dass am Samstag die Details den Ausschlag gegen hochmotivierte Gastgeber zu Gunsten der „Schwarz-Gelben“ geben sollen. Mit einem Sieg könnte der Karlsruher SV die „rote Laterne“ an den Stuttgarter RC weiterreichen und so eine gute Basis für den Klassenerhalt vor dem letzten und entscheidenden Spiel zwischen den beiden Teams schaffen.

Die RCR-Cracks setzen auf dynamische, schnelle Ballwechsel und gut abgestimmtem Zusammenspiel. Mit ihrem routinierten Sturm haben sie schon manchem Gegner die Grenzen aufgezeigt. Der Auftrag kann nur heißen, das Spiel selbst in die Hand zu nehmen. Wenn die Rottweiler im offenen Spiel kompakt stehen, wird das zu erwartende Übergewicht an den Standardsituationen zum Tragen kommen. Für Punkte sind die Rucks oder eben schnelles und sicheres Passspiel über die Außen-Drei-Viertel immer eine Waffe.
Bis auf den verletzten Nationalspieler Robert Lehmann, kann RCR-Trainer Gustavo Lopez im zweitletzten Rundenspiel wohl aus dem Vollen schöpfen.

Für das Team des derzeitigen Tabellenletzten Karlsruher SV, das in der letzten Saison aufgestiegen ist, verliefen die bisherigen Spiele alles andere als zufriedenstellend. Nur das Auftakt-Spiel gegen den München RFC und die Begegnung gegen Unterföhring konnten die Nord-Badener in der aktuellen Ligarunde für sich entscheiden.