RC Rottweil reist nach München – vorgezogenes Rückrundenspiel

Ergebnis:

RFC München – RC Rottweil

14 : 55

 

Am kommenden Samstag spielt der RCR das vorgezogene Rückspiel beim München Rugby Football Club (MRFC). Grund für die Vorverlegung ist die Entscheidung der Münchner Stadtverwaltung, das Spielfeld des MRFC wie jedes Jahr über die Wintermonate ab Anfang Dezember für den Spielbetrieb zu sperren. Somit trifft man sich innerhalb weniger Wochen wieder und die Vorrunden-Niederlage (61:0) im lange Zeit vom RCR dominierten Spiel zu Saisonbeginn ist sicher noch in den Köpfen der „Blauen“ und lässt vermuten, dass die sich einiges vorgenommen haben um diese Scharte auszuwetzen.

Bei der Niederlage (17:53) am vergangenen Samstag gegen den ungeschlagenen und dominierenden Erst-Liga-Absteiger SC Neuenheim (Heidelberg) haben sich die Bayern mit einer starken Leistung mehr als achtbar aus der Affäre gezogen. Daran wollen sie anknüpfen und die „Schwarz-Gelben“ werden es nicht leicht haben, dem altbekannten und ehrgeizigen Mitkonkurrenten die Grenzen aufzuzeigen. Doch das Team von Trainer Gustavo Lopez fährt mit breiter Brust an die Isar und er meint: „Die Bayern sind aufgrund der bisherigen Spiele ein echter sportlicher Rivale. Von meinen Spielern erhoffe ich mir eine gute spielerische Abstimmung und eine sehr mannschaftsdienlich ausgerichtete Spielweise. Wir haben uns gut vorbereitet und die Einstellung stimmt.“

Kapitän Leonardo Faria legt nach: „Wir müssen klug und diszipliniert über unseren Sturm schnell ins Spiel finden und dann vor allem mannschaftlich geschlossen agieren sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive und uns die guten Leistungen der letzten Wochen in Erinnerung rufen. Daran wollen und müssen wir anknüpfen. Wichtig wird es sein, den stark spielenden Gedrängehalb und den Verbinder der MRFC‘ler von Anfang an in ihrem Spielaufbau zu stören und so gut wie möglich auszuschalten. Wir wissen, was wir zu tun haben um die Punkte zu holen.“